Read Eleven Plus - Topics for Text Skills: Eleven Plus, Schülerbuch by Armin Steinbrecher Online

eleven-plus-topics-for-text-skills-eleven-plus-schlerbuch

Taschenbuchausgabe, wenig gelesen, ehemaliges B chereiexemplar mit Stempel innen, leichte Lagerspuren, Ecken und Kanten leicht abgenutzt, Buchschnitt etwas angedunkelt, sehr guter Zustand...

Title : Eleven Plus - Topics for Text Skills: Eleven Plus, Schülerbuch
Author :
Rating :
ISBN : 3464049213
ISBN13 : 978-3464049211
Format Type : E-Book
Language : Englisch
Publisher : Cornelsen Verlag 1997
Number of Pages : 164 Pages
File Size : 690 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Eleven Plus - Topics for Text Skills: Eleven Plus, Schülerbuch Reviews

  • Scriptor
    2019-05-06 21:11

    Ich hatte mit dem Buch in der 11. Klasse um 1995 im Englisch- Unterricht arbeiten müssen.Das Buch war als Schulbuch relativ billig; ich vermute, das war der Grund, warum es bei uns eingeführt wurde.Qualitativ fand ich das Buch ziemlich schlecht.Das Buch soll den Schüler verstärkt in die Materie Textinterpretationen/ Textarbeit einführen.Am Anfang jedes Kapitels steht hier ein Text zu einem bestimmten Thema, das dem Schüler Kenntnisse aus dem anglophonen Raum vermitteln soll, z.B. über das für uns deutsche Schüler damals recht unbekannte Thema Eliteschulen in England und dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft. Oder es werden soziale oder politische Probleme dort angesprochen. Danach folgen einige Fragen zum Text; meist in der Richtung, den Schüler zur Erörterung oder Interpretation, bis hin zu Aufsätzen von Gedichten oder Texten aufzufordern.So weit, so gut. Tatsächlich wird der Schüler hier aber kaum bei dem Unterfangen, gute Interpretationen abzuliefern unterstützt. Es ist also sehr schwer für den Schüler, die Aufgabenstellungen zu Genüge auszuführen!Man bekommt komplexe Anweisungen, die nicht einfach zu beantworten sind.Im Übrigen ist das Buch recht lieblos gemacht. Es gibt z.B. keine Abbildungen. Insgesamt finde ich es recht trist und grau. Die Texte, mit denen sich der Schüler auseinanderzusetzen hat, finde ich auch nciht besonders gelungen.Ich hatte nicht den Eindruck, dass uns die Arbeit mit diesem Buch hier viel weiter gebracht hatte.Vor der 11. Klasse arbeiteten wir immer entweder mit den pädagogisch äußerst guten Schulbüchern "Orange line" (bwz. "GReen line") und den dazugehörigen Materialien, die sehr modern waren, und mit denen es einfach Spaß machte zu arbeiten, und die den Schüler bei seinen Fortschritten beim Thema Englisch oder Textinterpretation sehr förderten. Oder wir arbeiteten parallel dazu mit leicht verständlichen "Easy Reader"- Lesebüchern, bei denen vor allem die Verständnisfragen sehr gut waren, gezielt das Verständnis an den Texten förderten, und uns Fortschritte in der Sprache machen ließen.Notfalls kann man mit den o.g. Werken "Orange line" oder "Easy Readers"- Büchern sogar autodidaktisch sich im Englischen verbessern.Es ist aber völlig aussichtslos, ALLEINE, autodidaktisch, mit dem Buch "Eleven Plus" Fortschritte im Englischen zu machen! Vergessen Sie es bitte!Überhaupt wird der Schüler hier bei seinen Problemen ziemlich alleine gelassen, und ist im Grunde genommen völlig auf den Lehrer angewiesen.Ich halte das Buch daher für nicht besonders gut, auch wenn die Texte an sich nicht schlecht sind.Ich glaube, heute wird mit diesem Buch in den Oberstufen auch nciht mehr gearbeitet.

  • None
    2019-05-08 16:57

    Wir arbeiten mit dem Buch gerade im Englisch-Unterricht. Es sind schöne und qualitativ hochwertige Texte darin, aber es ist manchmal ein wenig einseitig. Noch letztes Jahr arbeiteten wir mit "Green Line new" von Klett. Dieses Buch war vielleicht manchmal ein wenig zu verspielt für die zehnte Klasse, aber im Grunde erfüllten die Bilder ihren Zweck: Man beschäftigt sich mit Thema und Text, also auch mit der Sprache.Meiner Meinung tut aber auch "Eleven Plus" seinen Dienst allen willigen Schülern außerordentlich gut.