Read Der andere Fallada: Eine Chronik des Leidens by Klaus-Jürgen Neumärker Online

der-andere-fallada-eine-chronik-des-leidens

Diagnose Psychopath f r einen Autor von Weltgeltung Im Dezember 1911 wird Hans Fallada wegen eines Doppelselbstmordversuchs, bei dem sein Mitsch ler stirbt, in der Psychiatrischen Klinik in Jena begutachtet Wegen krankhafter St rung der Geistest tigkeit und als konstitutioneller Psychopath klassifiziert, attestiert man ihm Unzurechnungsf higkeit gem 51 des Strafgesetzbuches Drogenabh ngigkeit, kriminelle Delikte und stete Krisen zeichnen das Lebensbild des Autors, der mit Romanen wie Jeder stirbt f r sich allein oder Kleiner Mann was nun Weltgeltung erlangte Doch dem Ruhm stehen die Leiden des Menschen Rudolf Ditzen gegen ber Professor Klaus J rgen Neum rker wertet u a erstmalig Falladas Krankenakte der Berliner Charit aus und folgt jener schicksalhaften Spur, die sich durch das Schriftstellerleben zieht....

Title : Der andere Fallada: Eine Chronik des Leidens
Author :
Rating :
ISBN : 3941683497
ISBN13 : 978-3941683495
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : edition federchen im Steffen Verlag Auflage 2., korr Aufl 10 Oktober 2014
Number of Pages : 479 Pages
File Size : 660 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der andere Fallada: Eine Chronik des Leidens Reviews

  • SaSy
    2019-04-02 18:55

    Johannes R. Becher meinte einst einmal: „Über Fallada müsste man noch viel schreiben, über diesen interessanten, widerspruchsvollen, liebenswerten, anständigen, lumpigen, treuen und schuftigen Menschen - und einen der besten Dichter unserer Zeit, einen wahrhaft Besessenen." Dieser Aufforderung ist nun auch der Berliner Psychiater Klaus-Jürgen Neumärker (Jahrgang1940) mit seiner 415 Seiten starken Chronik „Der andere Fallada" nachgekommen. Mit wissenschaftlicher Akkuratesse arbeitete der schreibende Arzt sich u. a. durch einen immensen Fundus an Gutachten, Kranken- und Gerichtsakten, Tagebuchaufzeichnungen, Berichten und Briefen, so dass er Falladas Leben neu erzählt und gleichzeitig die deutsche Psychiatrie des 20. Jahrhunderts porträtiert. Für diese Arbeit standen Neumärker neben seinem medizinischen Fachwissen, auch Quellen zur Verfügung, die bisher kein Biograph so sachkundig ausgewertet hat. "Insgesamt war sich Fallada seiner gesundheitliche Probleme aber mehr bewusst, als bisher angenommen wurde", konstatiert der Autor. Außerdem soll sich der Dichter mehrfach allein in psychiatrische Behandlung begeben haben. Dieses Buch liefert eine Vielzahl von neuen Informationen und ist mit zahlreichen Fotos und Abbildungen versehen. Mir hat es großen Spaß gemacht, interessante Hintergrunddetails aus dem Leben meines Lieblingsschriftstellers in so verständlicher Form präsentiert bekommen zu haben. Nach dem Durchlesen dieses Werkes sieht man den Menschen Rudolf Dietzen alias Hans Fallada in einem anderen Licht.

  • Amazon Kunde
    2019-04-02 20:46

    Buch kam früher als erwartet.Zustand sehr zufriedenstellend.

  • Teepauli
    2019-04-11 21:00

    Vor dem Kauf stellte ich mir die Frage, ob ich denn eine "neue" Fallada-Biografie "benötige". Als dezidierter Leser und Sammler besitze ich so ziemlich alles, was zu Fallada jemals erschienen ist, darunter auch alle einschlägigen Bios unterschiedlichster Qualität. Nach der Lektüre steht für mich fest: "Man" muß!!Jürgen Neumärker zeigt Fallada z.T. in anderen Facetten als die Biografen vor ihm. Wohltuend seine Schilderungen eines wechselvollen Lebens, ohne den Protagonisten Fallada zu "bewerten" oder "bloßzustellen". Sicherlich hilft dabei Neumärkers Blick als Arzt (was ihn als Biograf wohltuend von manchen Germanisten unterscheidet) und vor allem die Einbeziehung der Krankenakten Falladas, dass dieses Lebensbild äußerst gelungen ist."Der andere Fallada" ist m.E. nicht d a s Buch für Fallada-"Neulinge", da Neumärker manche Lebenssachverhalte als bekannt voraussetzt, was es für "Einsteiger" nicht immer ganz einfach macht. Das Buch ist aber für jeden hervorragend geeignet, der sich bereits etwas mit Werk u n d Leben von Hans Fallada beschäftigt hat.

  • Amazon-Kundin
    2019-04-04 15:01

    Gibt es überhaupt noch etwas aus dem Leben Falladas, das Fallada-Freunde nicht wissen, fragte ich mich nach dem Erscheinen der neuen Publikation „Der andere Fallada“. Nicht umsonst gibt es bereits seit Jahren keine nennenswerten biografischen Veröffentlichung mehr zum Thema. Habe mich geirrt. Dem Autor Klaus-Jürgen Neumärker gelingt es, nicht nur den kranken, den süchtigen, den kriminellen Jahrhundert-Schriftsteller vorzustellen, wie es viele Fallada-Biografen bereits getan haben. Fallada war selten zuvor so sehr Fabulant, Opfer-Mime, Manipulant. Wohltuend: Neumärker stellt nie bloß, dafür ist er zu sehr Arzt, selbst als Autor. Gewinnbringend ist zudem der reiche Schatz an nicht nur aufgezählten, sondern geschilderten Verbindungen von und zu Fallada. Natürlich kennen Fallada-Freunde die Beziehungen zu Becher, Benn, Bonhoeffer, Burlage … doch ebenso interessant sind die selten oder nie aufgezeigten Verbindungen unter den hier zuvor aufgezählten selbst. Und „Der andere Fallada“ ist voll davon. Ein gelungenes Stück Zeitgeschichte! Ein sehr überraschendes Geschenk.