Read NEBULAR 56 - Die prätemporale Ära: Romanepisode by Thomas Rabenstein Online

nebular-56-die-prtemporale-ra-romanepisode

Am 15 Juli 2128 erreicht die Clamax, das Botschafterschiff von Herimos, die geheime Basis im Mugir System, von vielen auch als Arkroids Welt bezeichnet Der Neo Sapiens und enge Freund des Mariners ist eigens angereist, um ber die Ereignisse im Sonnensystem zu berichten Im Protektorat verfolgt man die Entwicklungen und Aktionen der Initiatoren des Chaos mit groer Sorge Besonders die neuerliche Aktivitt der Globustermatrix mit der Bildung eines kaum messbaren, aber zweifellos vorhandenen Temporals, gibt Rtsel auf Obwohl Arkroid das Wohl der Menschheit nicht aus dem Blick verliert, besinnt er sich auf die bergeordneten Zusammenhnge und versucht, den onenkrieg als ein galaxisweites Problem zu betrachten Mittlerweile stehen dem Team gengend Informationen zur Verfgung, um eine erste Hochanalyse von den zentralen Recheneinheiten der Unterwasserbasis anzufordern Nautilus, Amura und der Knotenrechner von Nautica schalten sich zu einem Verbund zusammen und bermitteln einen gemeinsamen Vorschlag, wie man der Bedrohung durch die Kombattanten begegnen soll Der Hinweis fhrt zurck ins Zentrum der Milchstrae und in eine Epoche vor der bisher erfassten Zeitgeschichte Es geht um die prtemporale ra....

Title : NEBULAR 56 - Die prätemporale Ära: Romanepisode
Author :
Rating :
ISBN : B01N4OB0A3
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : SciFi World Medien Verlag Auflage 1 13 Januar 2017
Number of Pages : 479 Pages
File Size : 699 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

NEBULAR 56 - Die prätemporale Ära: Romanepisode Reviews

  • IJF
    2019-03-21 22:13

    Hmmm... naja... also irgendwie... hatte ich hier ein regelrechtes Déjà-vu...Hatte erst Nebular 56 gelesen und direkt im Anschluss NP2.Wie nennt man das? Doppelverwertung? Recycling? Zwei Seiten einer Medaille? Spiegelbücher? (in Anlehnung an die Spiegelschwestern...)Die Protagonisten agieren (ver)gleich(bar), folgen sogar den gleichen Einsatz-Strategien, mit gleichen - unerfreulichen - kalttechnologischen Effekten...Und was der einen ihr Grock, ist dem anderen sein Kokrint 😊Macht nix, habe mich gut unterhalten gefühlt beim missglückten Vater-Tochter-Ausflug der Mariner-Sippe, trotz "Doppler-Effekt". Bin gespannt, wie viele Nebular-Folgen es braucht, bis es zu einem vergleichbaren Abschluss des (hier) prätemporalen Abenteuers kommt.Nächste Nebular-Rezi dann in ca einem Jahr.... 😉

  • Ingo Zöllkau
    2019-04-08 17:04

    Wieder einmal ändert sich alles im Nebular Universum. Alle Seiten werden neu durchgemischt und wer eigentlich gegen wen kämpft und warum überhaupt bleibt völlig unklar. Man hat fast den Eindruck als würde Neurotim gegen sich lebst kämpfen. Ein alter Freund wechselt erzwungen die Seiten und alte und neue Helden werden an einen fernen Ort verschlagen. Insgesamt gesehen verdammt gute Science Fiction.

  • maninthemoon
    2019-03-29 15:50

    MECKERN!Nicht wegen der Story, die ist wieder mal sehr gut, spannend und auch interessant. Aber das Tempo der Veröffentlichungen schleicht und schleicht und schleicht ... für Fans der Serie eine Qual. Ertappe mich öfter dabei, dass ich mich doch ausklinke. Sehr schade, aber 56 stammt aus Januar. Jetzt im Mai noch immer kein Hinweis auf 57. Alles deutet mehr und mehr darauf hin, dass jährlich wohl nur noch 2 bis max. 3 neue Teile erscheinen werden. Und mir (und den meisten anderen Fans) waren schon 4 zu wenig :)Wie war das? Der gesamte temporale Zyklus zieht sich über 50 Teile. Dann dürfen wir mit dem Abschluss in ca. 14 Jahren rechnen :)

  • Bond0815
    2019-04-10 22:09

    Die Gewinner sind auf der falschen Seite, und das viel zu oft. Spannend erzählt, mit sehr guten Ideen. Allerdings werden irdische "Darsteller" m.E.n. durchweg viel zu naiv dargestellt.Einen - ich nenne es mal "Artikel" dieser Reihe - derart offen enden zu lassen, ist offensichtlich Prinzip, hinterlässt jedoch einen bitteren Nachgeschmack.Die Geschichte klingt meiner Einschätzung ein wenig nach: "Der Kampf einer aussichtslosen Fußballmannschaft." Ohne Aussicht auf Erfolg sind zukünftige "Artikel" nicht lesenswert. Ich werde vorläufig also keine weiteren "Artikel" mehr kaufen. I`m so sorry, Herr Rabenstein, aber es gibt genügend, wirklich gute Alternativen.

  • Urs Fraefel
    2019-03-25 20:01

    Jawohl doch unterhaltsam ist aber ziemlich stereotyp. Und am Schluss gewinnen die guten. WiEs im richtigen Leben halt. 3.5 Sterne

  • Amazon Customer
    2019-04-18 15:10

    Ich bin kein guter schreiber, ich habe bisher auch nie eine Rezession verfasst. Diese Episode jedoch bewegt mich zum ersten mal dazu. Es liest sich großartig, hat einen sehr spannenden Handlungsbogen und geniale Twists. Wer die Serie bisher gut fand, wird sie nach der Episode lieben!Einziges Manko ist der Cliffhanger der für noch mehr Vorfreude auf die nächste Epsiode sorgt.

  • Friedl
    2019-04-19 18:10

    Ich wartemit Spannung auf die Fortsetzung diese Serie, Band 57 z. B.. Der T.R. soll sich sein Hirn zermartern und noch mehr zu diesem Thema schreiben. Seine fantasie ist meiner Meinung nach gerade am Überkochen und das gedenke auszunutzen.Vielen Dank für sein Verständnis hierzu.